VDP.Ortswein 2021 Oberweseler Spätburgunder Blanc de Noir feinherb

10,50 

14,00  / l

Der feinherbe Blanc de Noir verwöhnt mit frischen Aromen von grünem Apfel und reifen Zitrusfrüchten. Auf der Zunge ist er spritzig und fruchtig.

Lieferzeit: sofort lieferbar (2 - 3 Tage)

Beschreibung

 

Der feinherbe Spätburgunder Blanc de Noir verwöhnt die Sinne mit einem Duft nach grünem Apfel und reifen Zitrusfrüchten. Mit seiner angenehmen Restsüße und dem guten Trinkfluss macht er direkt Lust auf ein zweites Glas.

Der Spätburgunder gilt als eine sehr anspruchsvolle Rebsorte und wird daher nur in der hierfür geeignetsten Lage angebaut. Gegenüber der Oberweseler Schönburg liegt im Seitental des Rheines die Lage Engehöller Bernstein. In steilen Reihen wird hier der Wein angebaut. Der Schiefer ist es, der geologisch den Boden dominiert. In unseren Burgunder-Lagen findet sich zudem eine Lehmauflage über dem Hunsrückschiefer. Es handelt sich hierbei um Lehm, der den Mittelterrassen des Rheines entsprang. Diese Bodenform kommt den Burgundern sehr zugute. Durch das direkte Abpressen der roten Trauben gelangen die Farbstoffe aus den Beerenschalen nicht in den Wein. Es entsteht ein frischer sowie geschmacksintensiver und feinfruchtiger Blanc de Noir.

Der feinherbe Wein begleitet zahlreiche Gerichte und gleicht hier bei Bedarf auch eine dezente Schärfe, beispielsweise von Ingwer, aus. Er passt wunderbar zur modernen und leichten Küche und harmoniert sehr gut zu asiatischen Gerichten. Es spricht jedoch nichts dagegen, ihn einfach solo zu genießen. Der Blanc de Noir ist eine tolle Variante des eigentlich roten Spätburgunders.

 

Unsere Empfehlung dazu:

Blumenkohlcurry

Hier unser Rezept zum Ausdrucken

Zusätzliche Informationen

Inhalt

0,75 l

Alkoholgehalt

12,5% vol.

Sulfite

ja